Alle Rezensionen

Rezension zu Mystic City – Das gefangene Herz von Theo Lawrence

https://i2.wp.com/ecx.images-amazon.com/images/I/81GByehE7nL.jpg
Titel: Mystic City – Das gefangene Herz / Band 1
Autor: Theo Lawrence
Genre: Fantasy
Erscheinungsjahr: 2013
Verlag: Ravensburger Buchverlag
ISBN: 978-34735-84925
416 Seiten
Preis: 16,99€

Inhalt
Mystic City ist eine geteilte Stadt: Die Armen leben unten, die Mächtigen in den Türmen. Als die Armen rebellieren, gerät Aria, Tochter aus reichem Haus, zwischen die Fronten. Denn sie liebt Hunter, den Rebellen.
Aria Rose hat mit einem Schlag ihr Gedächtnis verloren. Als sie dann auch noch den gut aussehenden Hunter trifft, ist ihre Verwirrung vollkommen. Auf mysteriöse Weise fühlt sie sich zu ihm hingezogen, doch diese Liebe darf nicht sein. Denn Hunter gehört zu den Mystikern, einer Rebellengruppe mit magischen Fähigkeiten. Sie werden von Arias Familie von jeher unterdrückt. Kaum gibt Aria sich ihren verbotenen Gefühlen hin, entbrennt ein erbitterter Machtkampf in der Stadt und eine dunkle Erinnerung kehrt zurück…

Meine Meinung
Ich habe mich total auf dieses Buch gefreut, weil ich ja eine ziemliche Fantasy Liebhaberin bin. Wobei man sagen muss, dass es auch ein wenig in die Dystopie gehört…

Der Auftakt zur Reihe ist sehr gelungen und die Geschichte war fantastisch. Auch das Cover war toll, da es schön gestaltet ist und man sich das Mädchen darauf als Aria, die Hautprotagonistin vorstellen kann. Ich habe das Buch gar nicht mehr aus der Hand gelegt, die Welt war so spannend aufgebaut!

Der Kampf zwischen Mystikern und Horsten wurde gut rübergebracht und war echt fesselnd. Einmal gab es die Mystiker, die magische Kräfte besitzen. Jeder ganz individuelle, manche sind stärker und können großes erreichen, während andere widerum ‚bloß‘ heißes Wasser in kaltes verwandeln können. Auf der anderen Seite die Menschen aus den Horsten, alle sehr reich und geldgierig. Sie schöpfen die Kräfte der Mystiker ab, damit ihre Stadt Manhattan erhalten bleibt und nicht vollkommen untergeht. Die verschiedenen Klassen wurden gut beschrieben und ich habe mich dadurch auch schnell zurecht gefunden. Der Stil war ganz jugendbuchmäßig.

Nun zu den Prtagonisten: unglaublich! Aria war mir sehr authentisch, am Anfang vielleicht etwas zu naiv, wodurch sie sich immer sehr schnell in Gefahr gebracht hat, doch mit der Zeit wurde sie erwachsener und reifer. An ihrer Seite ihr Verlobter Thomas, bei dem ich nur den Kopf schütteln kann. Mit dem hat ja seit der ersten Seiten an was nicht gestimmt. 😉 Und Hunter (seufz), deren Liebesgeschichte war so herzzerreißend. Und nach einer Weile kam dann auch Turk dazu, Hunter’s bester Freund und ziemlich charmant. 😉 Er hat alles ein wenig aufgepeppt! Außerdem war die gesamte Geschichte gut aufgeteilt zwischen Liebe; Magie; Politik und der Gedächtnisverlust Sache. Ich hatte deswegen ja eh schon einen Verdacht, was hinter dem Gedächtnisverlust stecken könnte und -tada-, ich hatte sogar Recht. 😀

Bevor ich dieses Buch gelesen habe, habe ich mir einige Rezensionen durchgelesen und war bei manchen echt erstaunt, das sie nur 1 Lesestern vergeben haben. ( Meiner Meinung nach unverständlich, kennt jemand das Buch und fand es schlecht? ) Auch ich denke, dass da noch Luft nach oben ist, es sind noch viele offenen Fragen da und einen ganz miesen Cliffhänger gab es auch. Trotzdem war mir irgendwie von Anfang an klar, wie sie sich entscheidet. Um ehrlich zu sein, ist es wie in den meisten Büchern. Sie wendet sich für die Liebe ihres Lebens gegen die Familie, rebelliert und will die Stadt retten. Schön und fesselnd war die Geschichte natürlich trotzdem, denn dank der tollen Aufteilung zwischen den Themen, stand auch das nicht allzu sehr im Mittelpunkt.

Fazit
Das Buch empfehle ich weiter, da es eine gute Mischung ist aus Liebe und Kampf. Ich gehe mit hohen Erwartungen an den zweiten Band ran und lasse mich hoffentlich noch einmal begeistern!
4,5 Lesesterne von 5.

Advertisements

7 Kommentare zu „Rezension zu Mystic City – Das gefangene Herz von Theo Lawrence

  1. Hallo Emmi,
    oh das klingt ja wahrlich gut!! *Freu* Das Buch ist mir jetzt schon öfters über den Weg gelaúfen aber ich war nie sicher, ob es mir gefallen würde. Deine Rezension klingt ziemlich überzeugend und ich werde es gleich mal bei Goodreads zu meiner „soo to read“ Liste hinzufügen!

    Danke für den tollen Einblick.

    LG, Kati

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s